Perfekte Wetterbedingungen & herrliche Landschaften

Segeln rund um Kroatien

Die Segelreviere Kroatiens sind inzwischen weit mehr als ein Geheimtipp und zählen seit vielen Jahren zu den beliebtesten und schönsten Destinationen für einen Segeltörn auf dem Mittelmeer. Nicht umsonst wird die Region unter Anhängern auch als die „Karibik des Mittelmeeres“ bezeichnet. Viele Orte entlang der Küsten haben sich nahezu komplett auf den Segeltourismus eingestellt und zugleich dennoch ihren individuellen Charme behalten können. Daneben überzeugt Kroatien mit perfekten Voraussetzungen fürs Segeln: Mediterranes Klima, faszinierende Landschaften und Buchten sowie ideale Wetterbedingungen sorgen für ein unvergessliches Abenteuer – egal ob Laie oder Profi. Erfahren Sie auf diesen Seiten alle wesentlichen Informationen zu den jeweiligen Revieren und tauchen Sie ein in die Segelparadiese Kroatiens!

Atemberaubende Landschaften, mildes Klima und perfekte Wetterbedingungen – Kroatien bietet ideale Voraussetzungen zum Segeln.

Im Vergleich zu den Segelrevieren Frankreichs oder Italiens ist ein Segeltörn vor den Küsten Kroatiens relativ preiswert, wobei das Preisniveau mittlerweile auch hier deutlich gestiegen ist. Da der Segelsport eine wichtige Einnahmequelle vor Ort darstellt und somit stark gefördert wird, sind auch die Häfen und die komplette Infrastruktur in einem modernen Zustand. Zu empfehlen sind die Monate zwischen Mai und Oktober. In diesem Zeitraum erwarten Sie zahlreiche Sonnenstunden und geringe Niederschläge. Insbesondere in den Sommermonaten kann es jedoch mit Temperaturen bis zu 40 Grad sehr heiß werden.

Überblick zum Segeln um Kroatien

Die Küsten vor Kroatien verzaubern mit Ihren zahlreichen Inseln und historischen Städten. Bei segeln360 finden Sie alle Informationen zu den verschiedenen Segelrevieren rund um Kroatien.

Segeln Dalmatien: Dalmatien begeistert mit seinem einzigartigen Charme und traumhaften Buchten. Lassen auch Sie sich von Kroatiens Revieren verzaubern und planen Sie Ihren Segeltörn!

Segeln Istrien: Istrien ist mit moderaten Winden vor allem bei Einsteigern beliebt und nicht allzu weit entfernt. Informieren Sie sich hier über alle relevanten Details für Ihren nächsten Segeltörn!

Segeln Adria: Die Adria zählt zu den beliebtesten Segelrevieren in Europa und glänzt mit optimalen Bedingungen. Erfahren Sie alles rund um einen Segeltörn vor Kroatiens Küsten!

Kroatiens Küste – Optimales Wetter & vielfältige Natur

Kroatien begeistert Segelfans mit einer beeindruckenden Vielfalt. Imposante, felsige Küsten und unzählige kleine Inseln sorgen auch nach Jahren immer wieder für neue Eindrücke. Sehenswerte historische Städte und kleinere Ortschaften warten nur darauf erkundet zu werden und runden einen perfekten Segeltörn ab.

Darüber hinaus sind die Reviere gut geeignet für Einsteiger, die das Segeln erlernen wollen und sich erstmalig auf eine Fahrt begeben. Das gemäßigte Wetter, die moderne Infrastruktur sowie insbesondere das Hafennetz, welches als dichtestes im Mittelmeerraum gilt, tragen dazu in besonderem Maße bei. Warum Kroatien mittlerweile als eines der beliebtesten Ziele für Urlaube gilt, hängt neben den erwähnten Vorzügen auch mit der Anreise zusammen.

Insbesondere aus Süddeutschland ist die Reise mit dem Auto kein Problem und innerhalb von wenigen Stunden zu bewältigen. Zudem steuern einige Fluggesellschaften die großen Städte wie Zagreb oder Split mehrmals die Woche an.

Abwechslungsreiche Reviere für den perfekten Törn

Ob Adria, Istrien oder Dalmatien – alle drei Segelreviere stehen für ein unvergessliches und einzigartiges Abenteuer auf ihre eigene Art und Weise. Das wohl bekannteste Revier zum Segeln ist das Adriatische Meer, welches ein Nebenmeer des Mittelmeeres zwischen der Ostküste Italiens und der Westküste der Balkanhalbinsel ist und eine Fläche von etwa 130.000 Quadratkilometern vorweist.

Für das Segeln von besonderer Attraktivität ist dabei die Ostküste mit ihren zahlreichen Inseln, idyllischen Orten und modernen Häfen. Auch im Adriatischen Meer herrscht das typische Mittelmeerklima mit langen Sommern, viel Sonne und wenig Niederschlägen. Der Maestral sorgt zwischen Frühling und Herbst für optimalen Wind. Doch auch vor Istrien lassen sich gute Segelbedingungen vorfinden. Die größte Halbinsel an der nördlichen Adria teilt sich seine Fläche mit den Ländern Kroatien, Slowenien und Italien, wobei der weitaus größte Teil zu Kroatien gehört. Das Revier gilt als das mit den schwächsten Winden in Kroatien.

Zudem sind die Temperaturen dort nicht ganz so heiß und mit durchschnittlich 23 Grad im Sommer recht angenehm. Etwas weiter südlich befindet sich mit Dalmatien ein weiteres populäres Segelrevier. Auch dort herrscht den ganzen Sommer über sonniges Wetter mit wiederum etwas wärmeren Temperaturen als vor Istrien. Obwohl auch Dalmatien mittlerweile zu einem gut besuchten Segelrevier gehört, lassen sich immer wieder unberührte und verlassene Buchten finden, die zum Träumen in glasklaren Gewässern einladen.

Weitere interessante Themen