Eine gute Mischung von leichten bis anspruchsvollen Revieren

Segeln rund um Frankreich

Segeln zählt in Frankreich zu den beliebtesten Sportarten des Landes. Mit über 5.000 km Länge hat die französische Küste für Segler jede Menge reizvolle Gebiete zu bieten. Auch die gute Anbindung zu den fünf Ozeanen und dem Mittelmeer machen Frankreich zu einem beliebten Segelgebiet für Anfänger und Fortgeschrittene.

Möchten Sie rund um Frankreich eine Yacht chartern, so müssen Sie keinen Segelschein vorlegen. Dennoch sollte Sie ein erfahrener Segler sein, um mit den Wetter- und Windverhältnissen die hier vorherrschen erfahren umgehen zu können. Die Reviere in Frankreich zeichnen sich durch starke Böen und Strömungen sowie plötzliche auftretende Nebelbänke aus.

Frankreich bietet Segelreviere für jeden Bootstyp und für jeden Anspruch.

Die Yachthäfen in Frankreich sind durch die enorm gute Infrastruktur gut zu erreichen. Möchten Sie Ihr eigenes Boot mitbringen, so gibt es vor Ort genügend Möglichkeiten, um dieses vom Anhänger ins Wasser zu führen. Außerdem haben Sie in Frankreich an vielen Stellen die Möglichkeit, bei diversen Yachtcharte Anbietern ein Segelboot zu chartern. Gute Französischkenntnisse sind hierbei selbstverständlich von Vorteil.

 

 

Überblick zum Segeln in Frankreich

Frankreich hat zum Segeln nicht nur das Mittelmeer zu bieten, sondern bietet durch die optimale Lage eine gute Verbindung zu allen fünf Ozeanen. Segeln360 informiert Sie über schöne und reizvolle Regionen, die hier zum Segeln einladen.

Segeln Côte D’Azur: Die „Azurblaue Küste“ ist ein eher leichtes Segelrevier mit auffallend vielen Marinas und Ankerplätzen. Durch das äußerst klare Wasser können Sie die wenigen Untiefen, die hier zu finden sind, sehr leicht ausmachen und umfahren. Segeln an der Côte D’Azur ist daher auch für Anfänger eine gute Option für den nächsten Yachtcharter.

Segeln Golfe du Lion: Der „Löwengolf“ besticht durch viele Sandstrände welche jährlich zahlreiche Touristen anlocken. Hier reiht sich ein Hotelkomplex an den Nächsten. Mag es auf dem Festland auch überfüllt sein, so bietet der Golfe du Lion trotz allem genügend Platz für Segler. Durch das reichhaltige Angebot an Liegeplätzen sollten Sie auch in der Hochsaison kaum Probleme haben, einen Ankerplatz für Ihre Yacht zu finden.

Segeln Korsika: Die Mittelmeerinsel Korsika grenzt im Norden an das lingurische Meer, im Süden und Osten an das tyrrhenische Meer und im Westen an das westliche Mittelmeer. Von der Fläche ist Korsika die viertgrößte Insel des Mittelmeers. Das Wetter ist aufgrund der geographischen Lage sehr mediterran, es erwarten Sie hier sehr warme Sommer und milde Winter.

Rauer Atlantik oder azurblaues Mittelmeer – Sie haben die Wahl

So Vielfältig wie die Farben des Regenbogens sind auch die Segel-Regionen in Frankreich. Sie können entscheiden, ob Sie lieber entspannte Kurztörns in Küstennähe planen möchten, oder über das offene Mittelmeer segeln wollen. Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Abenteurer, der die Herausforderung sucht – in Frankreich werden alle Charaktere glücklich. 

Doch nicht nur die spannende See lockt viele Segler jährlich in diese Region – auch auf dem Festland können Sie hier schöne, kulturelle und abwechslungsreiche Ferien verbringen. Ob Sightseeing der vielen Sehenswürdigkeiten, Entspannung in der Natur oder Sport auf und neben dem Wasser: Langweilig wird es Ihnen in Frankreich garantiert nicht. 

Segeln um Frankreich: Korsika, Golfe du Lion, Côte D’Azur oder die Ozeane der Welt

An der Côte D’Azur können Anfänger ihre Segelkenntnisse verbessern. Neben den Yachten der Schönen und Reichen und der landschaftlichen Vielfalt können Sie einen unvergesslichen Segelurlaub in den mondänen Metropolen verbringen. Viele Sonnenstunden gepaart mit wunderschönen Ankerplätzen sind hier vorprogrammiert. Die besten Zeiten zum Segeln sind die Monate Mai, Juni, September und Oktober. Beachten Sie jedoch, dass in der Hauptsaison die Côte D’Azur stark besucht ist.

Korsika hingegen ist ein eher anspruchsvolleres Segelrevier. Zum Teil unkontrollierbare Winde und raue See sollten eher einem erfahrenen Skipper vorbehalten sein. Hier erwarten Sie eher wenig frequentierte Liegeplätze und eine beeindruckende Naturkulisse. Die korsische Eisenbahn ist eine Attraktion, die Sie beim Segeln in Korsika unbedingt auf Ihre Sightseeing-Liste mit aufnehmen sollten. An der südöstlichen Küste liegt der Golfe du Lion. Möchten Sie hier Segeln, sollten Sie dringend Erfahrung mitbringen, denn dieses Revier zählt zu den sturmreichsten der Welt. 

Weitere interessante Themen