Erfolgreiche Segel-Blogs

Portraits außergewöhnlicher Segel-Blogger

Wie kommt man eigentlich zum Segeln? Und wieso ist Segeln mehr als nur ein Hobby? In unserer neuen Reihe "Portraits" beschreiben passionierte Segel-Blogger, wie sie zum Segeln gekommen sind, was sie daran fasziniert und wie sie ihren Traum vom Leben auf dem Meer verwirklichen. 

Vom Segeln rund um die Welt zu träumen ist schon mal ein guter Anfang

Wir stellen Ihnen interessante Segler-Persönlichkeiten vor, die einen erfolgreichen Blog führen. Dabei nehmen sie ihre Leser mit auf Fahrt durch ruhige See und stürmische Gezeiten hin zu entlegenen Buchten, weißen Stränden und atemberaubender Natur.

Unsere Segler-Blogger sind Informations- und Inspirationsquelle für all diejenigen, die noch von ihrem nächsten Abenteuer auf See träumen.

Lesen Sie, was unsere Segel-Blogger Spannendes zu erzählen haben!

Segeln entspannt

Vorstellung der Segel-Blogs

Segler-Blog SY Cayenne: Sabine und Hannes Frühauf im Interview

Mit ihrer SY Cayenne sind Sabine und Hannes Frühauf seit zehn Jahren auf den Weltmeeren unterwegs und berichten auf ihrem Blog SY Cayenne! Was die beiden Spannendes zu berichten haben, was sie motiviert und welche Tipps Sie für Segel-Fans haben, lesen Sie hier:

Sabine und Hannes Frühauf im Interview


Segler-Blog UNTER SEGELN: Markus Silbergasser im Interview

Blogger Markus Silbergasser ist ein erfahrener Segler. Mit der SY NAMBAWAN hat er schon unzählige Segeltörns durchgeführt, die auf seinem Blog UNTER SEGELN dokumentiert sind. Wie er zum Segeln gekommen ist, was ihn antreibt und welche Tipps er für Segelfans verrät, lesen Sie hier:

Markus Silbergasser im Interview 


Segler-Blog SY Balou: Beate Eggers und Reiner Gassen im Interview

Seit etwas über einem Jahr sind Beate Eggers und Reiner Gassen auf den Weltmeeren zuhause. Was sie motiviert, welche Erfahrungen sie gemacht haben und was sie anderen Segelbegeisterten raten, erfahren Sie hier: 

Beate Eggers und Reiner Gassen im Interview


Segler-Blog SY Victoria: Biggi und Torsten Krumm im Interview

Biggi und Torsten Krumm sind in Planung und Vorbereitung einer Atlantiküberquerung. Mit ihrer SY Victoria haben Sie schon einige Törns hinter sich, die man auf ihrem Blog SY Victoria nach verfolgen kann! Was Segeln für Sie bedeutet, welche schönen Orte sich schon besegelt haben und was sie allen Segel-Fans ans Herz legen, lesen Sie hier:

Biggi und Torsten Krumm im Interview 


Segler-Blog Zeitwärts: Gunther Redondo und Gerlinde Sailer im Interview

Gerlinde Sailer und Gunther Redondo sind seit zwei Jahren auf den Weltmeeren unterwegs und betreiben den Blog Zeitwärts. Was sie antreibt und welche interessanten Anschauungen sie im Hinblick auf das Segeln und Leben auf dem Boot vertreten, erfahren Sie hier:

Gerlinde Sailer und Gunther Redondo im Interview 


Sabine & Joachim Willner

Segler-Blog SY Atanga: Sabine und Joachim Willner im Interview

Sabine und Joachim Willner sind seit mehr als zwei Jahren auf den Weltmeeren unterwegs und betreiben den Blog SY Atanga. Wie sie zum Segeln gekommen sind und was sie auf ihrer bisherigen Weltbesegelung erlebt haben, erfahren Sie hier:

Sabine und Joachim Willner im Interview 


Steffi und Tomy

Segler-Blog SY Yemanja: Steffi und Tomy Müller im Interview

Steffi und Tomy Müller sind nun fast drei Jahre auf den Weltmeeren unterwegs! Mit viel Wort- und Feinsinn bloggt "Nicht-Seglerin" Steffi bloggt über ihre Erlebnisse auf SY Yemanja. Wie sie zum Segeln gekommen sind und was sie auf ihrer bisherigen Weltbesegelung erlebt haben, erfahren Sie hier:

Steffi und Thomas Müller im Interview 


Der Weg zum Segeln

Die Interviews mit unseren Segel-Bloggern zeigen: Die Wege zum Segeln sind unterschiedlich, während der eine schon von Kindesbeinen an das Segeln erlernt hat, ist der andere erst im Erwachsenenalter durch einen Zufall oder durch den Partner ans Segeln geraten. Ob jung oder junggeblieben: Ist man vom Segelvirus infiziert, ist es nie zu spät, um das Segeln zu erlernen

Lebt man vom Kindesalter an in Küstenregionen, so ist es nicht unwahrscheinlich, eher früher als später mit dem Segeln in Berührung zu kommen. So gibt es solche, die durch Familie, Freunde und Bekannte bereits in frühen Jahren ihren ersten Segeltörn gemacht haben und der Faszination Segeln erlegen sind. Schnell ist hier der erste Segelschein absolviert und in der Tasche. Es folgen weitere.

Entdeckt man die Passion Segeln erst beispielsweise durch den Partner für sich, bleibt man häufig erst mal der Mitreisende auf dem Boot bevor man sich eigenes Fachwissen aneignet oder eine seglerische Ausbildung absolviert. 

Das Meer fasziniert nicht nur Segelblogger

Gewiss nicht nur unsere Segler-Blogger sind sich einig: Auf dem Meer findet man seine innere Balance wieder. Der Stress aus dem Alltag wird vergessen und das Segeln fern ab von vielen Menschen, Lärm und Hektik verleiht einem die vielleicht zwischenzeitlich verlorene innere Harmonie zurück. Auf dem Wasser zu sein, bedeutet weit weg sein von dem, was einen sonst belastet, wie beispielsweise berufliche oder private Herausforderungen. Segeln tut der Seele gut. Häufiger Traum jedes Segel-Begeisterten: Eine Langzeitfahrt. Der Wunsch zu einer Langzeitfahrt wird dabei oftmals auch noch von anderen Erkenntnissen und Sehnsüchten genährt. So berichten unsere Blogger über vielfältige Beweggründe: Die Realisierung, dass die eigene Lebenszeit begrenzt ist, dass die Welt groß ist und man neugierig auf fremde Kulturen und Länder ist. Die Meinung, dass die westliche Welt zu sehr materialistisch orientiert ist und man diesem Hamsterrad entkommen will. All das sind Beispiele, die die Motivation zur Weltbesegelung stärken.

Lesen Sie, was unsere Blogger im Interview zum Stichwort "Faszination" zu erzählen haben!

 

 

Der Traum der Langzeitfahrt

Ist einmal der Gedanke zur Weltbesegelung gesäht, stellt sich die Frage nach der Realisierung. Wie realisiere ich solch eine Langzeitfahrt? Welche Kosten kommen auf mich zu?

Durch die Bank weg sagen wohl all diejenigen, die die Welt bereits besegeln oder besegelt haben, dass unabhängig von der finanziellen Ausgangssituation, jeder, der von einer solchen Langzeitfahrt träumt, diese auch umsetzen kann. Ganz gemäß dem Sprichwort: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Auch unsere Segler-Blogger haben den Traum einer unvergesslichen Langzeitfahrt und leben diesen bereits oder sind in der Planungsphase dafür.

 

Lesen Sie in unserer Interview-Reihe, wie unsere Blogger ihre Träume realisieren und lassen Sie sich inspirieren!