Mediterranes Klima, günstige Preise und viele schöne Buchten

Segeln rund um die Türkei

Die türkische Mittelmeerregion ist als Segel-Hotspot für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen bekannt und beliebt. Hier finden Sie ideale Wetterbedingungen, moderne und gut ausgestattete Häfen, moderate Winde, gute Sichtverhältnisse und einfache Navigationsbedingungen vor.

Die türkische Riviera ist ein recht einfaches Revier zum Segeln, welches sich ideal für Anfänger in Sachen Segeln eignet. Doch auch weniger erfahrene und eingespielte Crews finden hier die optimalen Rahmenbedingungen für ihre Yachtcharter.

Gute Infrastruktur, optimale Wetterverhältnisse und eine lange Segelsaison.

Die Regionen der türkischen Ägäis gelten als die schönsten im gesamten Mittelmeer. Hier können Sie selbst entscheiden, ob Sie eine der zahlreich vorhandenen Buchten oder Lagunen ansteuern, oder doch lieber im nächsten Marina Halt machen möchten.

In den geschützten Buchten können Sie sogar nachts ankern.

Überblick zum Segeln in der Türkei

Die türkischen Regionen rund um das Mittelmeer locken durch die optimalen Bedingungen jährlich viele Segler. Segeln360 informiert Sie auf dieser Seite über die vielfältigen und schönen Reviere, die Sie rund um die Türkei finden können.

Segeln türkische Riviera: Die türkische Riviera ist eine 120 km lange Küste im Süden der Türkei und zählt zu den einfacheren Revieren zum Segeln. Anfänger können hier ihre Segel-Kenntnisse auffrischen und in der Praxis anwenden. Die gute Segel-Infrastruktur zeichnet sich durch viele Marinas aus, die Sie vor Ort vielzählig finden.

Segeln türkische Ägäis: Die türkische Ägäis zeichnet sich durch die optimalen Außenbedingungen zum Segeln aus. An etwa 300 Tagen im Jahr scheint hier die Sonne. Das Panorama während des Törns ist atemberaubend schön. Als Ausflugsziele eignen sich diverse Inseln und Buchten in der Türkei. Oder Sie steuern eine der vielen benachbarten Inseln, beispielsweise in Griechenland, an.

Warme Temperaturen, moderate Winde und perfekte Anbindung: Segeln in der Türkei

Die gute Infrastruktur macht die Türkei zu einem beliebten Segelrevier im Mittelmeer. Die Anreise mit dem Flugzeug gestaltet sich als sehr einfach, sodass Sie aus ganz Europa schnell zum Segeln vor Ort sind. Geeignet als Anreisestationen sind die Flughäfen Bodrum, Izmir, Antalya sowie Dalaman – alle liegen ganz in der Nähe von großen Häfen. Die gute Segel-Infrastruktur macht es Ihnen möglich, an vielen Standorten in der Türkei Ihre Segelyacht zu chartern. Viele Anbieter sprechen hier auch deutsch, sodass die Verständigung kein Problem darstellen sollte. Auch die Gebühren in den Marinas sind sehr moderat.

Aus diesen Gründen sowie wegen den idealen Bedingungen zum Segeln entscheiden sich viele Yachteigner für einen dauerhaften Liegeplatz für ihre Yacht. Trotz der sehr geringen Preise müssen Sie hier nicht mit Abstrichen in puncto Komfort und Service rechnen – auch in den kleineren Häfen der Türkei ist das Serviceangebot meist sehr gut. 

Ideale Bedingungen für Segel-Anfänger und Fortgeschrittene

Ob türkische Riviera oder Ägäis – die Vorteile, die die türkische Mittelmeerregion seinen Seglern bietet sind vielfältig. Hier herrschen ideale Wetterbedingungen, sodass die Segelsaison von April bis Oktober reicht. Doch auch außerhalb dieser Zeiten lassen die warmen Temperaturen Segeln in diesen Gebieten zu.

Die türkische Riviera ist ein 120 km langer Küstenabschnitt im Süden der Türkei. Hier Segeln vor allem viele Anfänger gerne, da die Rahmenbedingungen optimal sind. Die türkische Riviera erstreckt sich von Antalya und Kemer im Westen bis zum Kap Anamur im Osten. In den westlichen Regionen von diesem Revier starten viele Charter zum Mitsegeln. Auch ist hier der ideale Startpunkt für Segeltörns rund um die Türkei. Die guten Wetterbedingungen sorgen für eine einfache Navigation und stellen Segler und Crew meist vor keine großen Herausforderungen.

Die türkische Ägäis grenzt im Südwesten der Türkei an das ägäische Meer. Auch in diesem Revier herrschen optimale Bedingungen zum Segeln. Die lange Segelsaison, die durch das mediterrane Klima ermöglicht wird, lässt Segler auch noch im November nicht zittern – im Gegenteil. Die Wassertemperatur liegt bis in den Winter hinein bei etwa 20°C. Ein kleiner Badeausflug in eine geschützte Bucht liegt auch hier durchaus im Rahmen der Möglichkeiten.

Weitere interessante Themen