Große Reviere aus aller Welt

Segeln weltweit: Die besten Segelreviere

Segeln weltweit, das ist ohne weiteres möglich: Abwechslungsreiche Gewässer zum Segeln finden Sie überall auf der Welt. Viererorts haben Sie zudem die Möglichkeit, eine Segelyacht für Ihren Segeltörn zu chartern. Neben allseits bekannten und nahgelegenen Segelrevieren wie dem Mittelmeer, der Nord- und Ostsee oder dem Atlantik, bieten sich auch Segelreisen in warme, ferne Gebiete, wie die Südsee oder die Karibik, an. Hartgesottene Abenteuersegler erforschen außerdem auch exotische Seegebiete wie die Arktis oder den indischen Ozean um Thailand.

Die Segelkultur erfreut sich weltweit großer Beliebtheit. Die Reviere der Weltmeere sind dabei so divers wie spannend!

Das weltweite Segeln ist deshalb so beliebt, weil es eine abwechslungsreiche Urlaubsgestaltung verspricht. Flexiblen Seglern stehen die Weltmeere offen. Wer die Segel hisst, um die Welt zu erkunden, auf den warten zahlreiche großartige Segelreviere. Auch ein gemütlicher Segelurlaub ist in vielen Gegenden möglich. Hier ist garantiert für jedermann etwas dabei!

Weitere Informationen zu Segelrevieren weltweit und was die Gebiete ausmacht, finden Sie auf den folgenden Seiten!

Alles rund ums weltweite Segeln

Viele Segler, die keine eigene Yacht besitzen oder in entfernten Gebieten segeln wollen, greifen auf Yachtcharter- und Mitsegel-Angebote zurück, um sich den Traum vom weltweiten Segelurlaub zu erfüllen. Obwohl Segeln weltweit sehr beliebt und verbreitet ist, bietet nicht jedes Segelrevier die gleichen Möglichkeiten zum Yachtcharter . Die Dichte der Yachtcharter hängt dabei meist mit der Qualität der Infrastruktur der umliegenden Gewässer zusammen. Das Segeln in einem Revier mit mangelhafter Infrastruktur erfordert demnach mehr Planung als ein Törn in gut ausgebauten Segelgebieten. Beachten Sie bei der Planung Ihres Segelurlaubs also die örtlichen Gegebenheiten.

Bei der großen Auswahl an Segelrevieren weltweit fällt es nicht leicht, sich festzulegen. Die Wahl des geeigneten Segelreviers können Sie sich erleichtern, indem Sie sich über einige Rahmenbedingungen klar werden: In welcher Jahreszeit planen Sie zu segeln? Haben Sie bereits Segelerfahrung oder sind Sie ein Skipper-Neuling? Auch Ihr Urlaubsbudget sowie Ihre persönlichen Vorlieben zu Klima und Landgängen können Ihnen die Entscheidung für eines der weltweiten Segelreviere erleichtern.

Segeln in der Karibik

Segeln Karibik: Segelyachten bei den Grenadinen

Die Karibik bietet eine große Zahl an spannenden und abwechslungsreichen Segelrevieren. Insbesondere die Inseln Antigua, Kuba und Grenada sowie die Inselgruppe der Bahamas sind Gebiete, die einen Segeltörn lohnen. In strahlend türkisfarbenen Wasser liegen hier diverse, natürliche Inselcluster, die einen erholsamen, aber auch abenteuerlichen Segelurlaub versprechen. Zwar ist die Infrastruktur eher schwach, sodass nur auf den größeren Inseln Marinas zu finden sind, dennoch lässt es sich von dort aus wunderbar auch zu den entlegeneren, paradiesischen Inseln segeln.

Das Revier ist vornehmlich erfahrenen Seglern zu empfehlen. Zwischen den engen Inselgrüppchen ist der Wasserstand der Karibik meist sehr flach. Verwinkelte Buchten erschweren die Navigation zusätzlich. Sollten Sie selbst aber bereits einschlägige Segelerfahrung haben oder bei einem erfahrenen Skipper mitsegeln, so wird Ihr Törn durch moderate Passatwinde und gemäßigte Strömungen ideal unterstützt.

Zu Segeln in der Karibik

Segeln in der Südsee

Eine weltweit beliebte Destination beim Segeln ist die Südsee. Sie gilt wegen ihrer vielen entlegenen Inseln als exotisch. Ein Segelurlaub rund um solch paradiesische Inselgebiete ist sicherlich sehr verlockend und erholsam, es muss jedoch auch einiges in diesem Segelrevier beachtet werden. Ein Törn in der Südsee bedeutet kein Küstensegeln. Bei der Planung eines Segelurlaubs in diesem Gebiet sollten Sie sich deshalb immer darauf einstellen, viele Seemeilen zurückzulegen. Einige der Inseln liegen hunderte von Seemeilen voneinander entfernt und verlangen Ausdauer und Erfahrung des Skippers. Einmal bei einer der Inselgrüppchen vor Anker, haben Sie die Möglichkeit, durch Inselhopping die winzigen Inseln zu erkunden und abenteuerliche Naturschauspiele zu erleben.

Segeln rund um die Arktis

Segeln Arktis: Yacht umgeben von Eisschollen

Wer gerne weltweit segelt und besondere Abenteuer erleben möchte, für den ist die Arktis eine spannende Adresse. Die Arktis ist ein außergewöhnliches Segelrevier, in dem es gilt, sich von Stille, der ungezähmten Wildnis und den spektakulären Naturphänomenen beeindrucken zu lassen. Ein Törn rund um die Arktis eignet sich sehr gut, um sich aus dem Trubel des Lebens zurückzuziehen. Im späten Sommer erhellen zudem die fantastischen Nordlichter die kalten arktischen Nächte. Eine Besonderheit des Segelreviers ist natürlich seine Abgeschiedenheit und vor allem: Die Kälte. Das Gebiet ist ausschließlich Abenteuerseglern zu empfehlen, die sich auf große Kälte einstellen können und bereits umfassende Erfahrung beim Segeln in anspruchsvollen Gebieten gesammelt haben. Ein Segeltörn um die Arktis sollte nur dann angetreten werden, wenn der Skipper auch ohne Hilfestellung Krisensituationen bewältigen kann.

Segeln rund um Thailand

Ein weiterer beliebter Spot für das Segeln weltweit ist Thailand . Es erwarten Sie traumhafte Sandstrände und unberührte Buchten. An der Küste finden sich viele kleine Fischerdörfer, in denen Sie einen Einblick in die thailändische Kultur erhalten. Das Segeln im Gebiet rund um Thailand erfordert jedoch – wie wohl jede Reise in die Ferne – eingehende Vorausplanung. Dank der nahen Lage zum Äquator ist das Klima beim Segeln zwar ganzjährig warm, ähnlich wie in der Karibik müssen sich Segler in Thailand aber unbedingt an der Hauptsaison orientieren. Andernfalls kann der Törn durch starke Monsune gefährdet werden. Die Bedingungen von Wind und Wasser sind hier abhängig von der Jahreszeit. Zusätzlich ist das Nachtsegeln verboten, sodass Sie Ihre Tagesstrecken genau planen sollten, um am Ende jeden Tages sicher vor Anker zu liegen.

Weitere interessante Themen