Segel setzen für ein spannendes Karibik-Abenteuer

Segeln rund um Kuba

Das Segelrevier Kuba lädt mit einsamen Buchten, tiefblauem Wasser und beständigen Winden zum ausgiebigen Segeln ein. Rund um Kuba segeln Sie durch fischreiche Gewässer und entlang an weichen Sandstränden der Inselgrüppchen, den sogenannten Archipelen. Mit ganzjährig sommerlichen Temperaturen bietet Kuba beste Bedingungen für Ihren Segeltörn!

Rund um den länglichen Inselstaat in der Karibik finden sich zahlreiche Segelziele, vor allem für erfahrene Skipper: denn das Segelrevier Kuba gilt als eines der komplizierteren. Riffe, Flachwasserabschnitte und verstreute Häfen erfordern Segelkenntnisse, Geschick und Ausdauer. Sollten Sie aber bereits Erfahrung in Sachen Segeln haben, bietet Ihnen Kuba ein spannendes Karibik-Abenteuer.

Einen optimalen Start in das Segelrevier Kuba bietet die Bucht Cienfuegos.

Gerade in den Winter- und Frühjahrsmonaten ist Kuba eine Segelreise wert. Wir empfehlen Ihnen, nicht nur die Hauptstadt Havanna anzusteuern, sondern auch durch die südliche Flanke des Landes zu segeln. In den beliebten Städten Cienfuegos und Trinidad, sowie den abgelegenen Inseln Cayo Largo oder Jardines de la Reina, erleben Sie die aufregende Welt Kubas. Auf dem Weg dorthin beobachten Sie von Ihrer Yacht aus die Unterwasserwelt oder tauchen bei Schnorchel- und Tauchausflügen hautnah in das Naturspektakel ein.

Segeln Kuba

Alle Informationen zum Segeln um Kuba

Geographie Kuba ist ein Inselstaat der Karibik. Das Land grenzt im Nordwesten an den Golf von Mexiko, im Nordosten an den Atlantischen Ozean und im Süden an das Karibische Meer. Charakteristisch für die Insel ist ihre längliche Form, die an ein Krokodil erinnert und zum Segeln von langen Strecken einlädt. Ihre Ausdehnung beträgt von West nach Ost rund 1.250 km, während sie von Nord nach Süd nur etwa 30 km spannt. Kubas Hauptstadt ist Havanna, die vor Ort den Namen La Habana trägt. Die Stadt ist mit circa zwei Millionen Einwohnern eine der größten Metropolen der gesamten Karibik.
Hauptsaison Hauptsaison zum Segeln rund um Kuba sind die Winter- und Frühjahrsmonate November bis April. Zu dieser Zeit genießen Sie ein angenehm warmes und trockenes Klima.
Klima Kubas Klima ist tropisch und richtet sich demnach nur nach zwei Jahreszeiten: der trockenen und der regnerischen. Warm ist es hier mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 25 °C eigentlich immer. Die trockene Jahreszeit erstreckt sich auf die Monate von November bis April. Zu dieser Zeit kommt es gerne auch zu Maximaltemperaturen von 30 °C. Obwohl die Temperaturen in den Monaten Mai bis Oktober sogar auf 35 °C klettern, ist es zu dieser Zeit regnerisch. Regulär ist das Klima vom Nordostpassat geprägt, in den Monaten Juni bis November suchen aber auch schwere Hurrikane das kubanische Festland heim und richten schwere Verwüstungen an. Möchten Sie durch Kuba Segeln, so bedenken Sie bei der Planung Ihrer Segelreise unbedingt die klimatischen Bedingungen.
Wind & Wasser Im Segelrevier Kuba bleibt die Wassertemperatur das ganze Jahr über bei rund 26 °C. Der vorherrschende Passatwind tendiert im Winter nach Nordosten und im Sommer nach Südosten. Die Windstärke liegt hier beständig bei 10 bis 15 Knoten. Im Sommer kann es vereinzelt auch zu Flauten kommen, die das Segeln rund um Kuba erschweren. Die Gewässerströmungen halten sich dabei aber durchweg moderat. Der Ausnahmezustand für Wind und Wasser tritt bei tropischen Wirbelstürmen, während der Hurrikan Saison, ein und sollte deshalb von Seglern rund um Kuba unbedingt gemieden werden.
Währung In Kuba gibt es zwei Währungen: den Kubanische Peso (CUP) und den Konvertible Peso (CUC). Der CUC steht in einem festen Wechselkurs zum US-Dollar und wird sowohl von Touristen als auch zunehmend von der einheimischen Bevölkerung verwendet. Der CUP hingegen gilt nur für vom Staat subventionierte Waren, wie zum Beispiel Lebensmittel. Segeln Sie durch Kuba, so ist es dennoch sinnvoll, stets ein paar Kubanische Pesos bei sich zu tragen, da es den lokalen Verkäufern die Währungsumrechnung erspart. Beachten Sie außerdem, dass die Kreditkartenzahlung häufig nicht möglich ist. Es ist deshalb vorteilhafter, Bargeld bei sich zu tragen.
Sprache Spanisch
Anreise Nach Kuba reisen Sie am einfachsten per Direktflug nach Havanna oder Varadero. Der Flug dauert in der Regel um die 11 h. Innerhalb Kubas fliegt vor allem die Fluggesellschaft Cubana die vielen Inlandsflughäfen an. Cuba Jet bringt Sie außerdem in die größeren Städte wie Havanna, Santiago, Camagüey, Holgui und Santa Clara.
Ortszeit Zeitzone in Kuba ist die Cuba Daylight Time (CDT). Sie liegt vier Stunden hinter der koordinierten Weltzeit und sechs Stunden hinter der europäischen Zeit.
Einreise Für die Einreise nach Kuba benötigen Sie einen noch mindestens sechs Monate lang gültigen Reisepass, eine spanischsprachige Bestätigung über Ihre Auslandsreisekrankenversicherung, einen ausgefüllten Einreiseantrag und Ihr Flugticket für die Rückreise. Über die Fluggesellschaft oder eine entsprechende Auslandsvertretung können Sie so eine Touristenkarte erwerben, die Sie für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen berechtigt. Für die Karte zahlen Sie 22 Euro. Längere Aufenthalte auf Kuba verlangen ein Visum.
Notfall Den kubanischen Notruf erreichen Sie im Notfall unter der Nummer 106. In außerordentlichen Fällen wenden Sie sich unter der Telefonnummer (+53) 7833 25 69 an die Deutsche Botschaft in Havanna. Tritt beim Segeln ein medizinischer Notfall ein, so sind Sie durch das exzellente Sozial- und Gesundheitswesen Kubas abgesichert. Sofern Sie eine Reiseversicherung abgeschlossen haben, werden Sie hier hervorragend beraten und behandelt.
Sehenswert Einen optimalen Start in das Segelrevier Kuba bietet die Stadt Cienfuegos. Ihr Beiname, Perla del Sur, bedeutet „die Perle des Südens“ und diese Stadt ist nicht weniger atemberaubend als es ihr Name verspricht. In Cienfuegos herrscht ein Zusammenspiel aus alt und neu. Neben dem historischen Stadtkern, der zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, finden Sie hier auch eine ausgebaute und moderne Marina. Cienfuegos besitzt neben Havanna den größten Handelshafen Kubas. Hier finden Sie auch zahlreiche Yachtcharter. Wenn Sie Ihren Segeltörn ab Cienfuegos starten, erleben Sie bereits zu Beginn der Reise eine außergewöhnliche Hafenbucht, von der aus Sie entweder in den Westen in Richtung der Insel Cayo Largo oder in den Osten Richtung Trinidad segeln können. Cayo Largo ist eine beliebte, kleine Ferieninsel vor der Südküste Kubas, die für endlose Sandstrände bekannt ist. Mit Glück können Sie hier miterleben, wie die Meeresschildkröten ihre Eier ablegen. Ein beliebtes Ziel ist in diesem Segelrevier auch die größte Nebeninsel Kubas, die Isla de la Juventud. Falls Sie sich jedoch entscheiden, zunächst gen Osten zu segeln, empfehlen wir Ihnen die Stadt Trinidad als erstes Segelziel. Hier erwarten Sie einsame Strände und kleine Inseln sowie im Landesinneren eine wunderschöne koloniale Altstadt mit kopfsteingepflasterten Sträßchen. Weiter Richtung Südosten liegen die berühmten Jardines de la Reina, die Gärten der Königin. Vielmehr als Gärten erwartet Sie hier ein Archipel, das mit vielen einsamen Stränden und Inseln zum entspannten Segeln einlädt.

Weitere interessante Themen