Südwester oder Segel-Cap:

Die passende Segelmütze

Für einen gelungenen Törn ist auch die richtige Segelmütze unentbehrlich. Wir informieren Sie über die verschiedenen Arten von Segelmützen und deren spezifische Vor- und Nachteile. Wir zeigen, worauf es bei der Wahl der passenden Mütze zum Segeln ankommt.

Blauer Himmel, Sonnenschein und eine angenehme Brise: So stellen wir uns den perfekten Tag für einen Segeltörn vor. Aber nicht nur das Wetter beschert uns gute Laune, auch das passende Zubehör macht das Segeln zu einem tollen Erlebnis. Wie bei jedem Outdoor Sport spielt die Bekleidung auch beim Segeln eine entscheidende Laune. Eins der wichtigsten Accessoires für Hobby-Segler und Profis ist dabei die Segelmütze. Sie ist praktisch, schützt vor Wind und Wetter und sieht dazu noch schick aus.

Segler an Deck mit Seglermützen

Segelmütze: Ein wichtiges Accessoire für Segler

Mit der richtigen Segelmütze bewahren Sie während des Törns einen kühlen Kopf.

Eins der wichtigsten Accessoires für Hobby-Segler und Profis ist die Segelmütze. Sie ist praktisch, und schützt vor Wind und Wetter. Denn wie bei jedem Outdoor Sport spielt die Bekleidung auch beim Segeln eine entscheidende Rolle. Auf diese Weise wird der Törn unabhängig von Wind und Wetter zum tollen Erlebnis. In vielen Fällen ist die Segelmütze aber auch ein modisches Accessoire. Mit unseren Tipps finden Sie die richtige Kopfbedeckung zum Segeln und behalten über den Törn hinweg stilsicher einen kühlen (und trockenen) Kopf.

Von Beanie bis Südwester: Verschiedene Arten von Segelmützen

Segelmützen kommen in vielen Formen. Wenn es um Mützen zum Segeln geht, denkt ein Laie meist direkt an einen Südwester oder an eine klassische Kapitänsmütze. Tatsächlich sind das beliebte Modelle, aber auch Segel-Caps und Strickmützen können die richtige Wahl für den nächsten Törn sein. Jede Art von Segelmütze hat verschiedene Vor- und Nachteile. Die Entscheidung, für welche Art von Segelmütze Sie sich letztlich entscheiden, ist prinzipiell vom Segelrevier und Ihren persönlichen Vorlieben abhängig.

Beanie/ Strickmütze

Segler mit Strickmütze

Schaut man sich einmal um, entdeckt man einige Segler mit einem Beanie bzw. einer Strickmütze. Eine Strickmütze zum Segeln passt fast immer, ist gemütlich und wärmt Kopf und Ohren. Aus modischer Sicht ist sie auch für den Landgang ideal geeignet. Die Nachteile eines Beanie zum Segeln: Er ist nicht wasserdicht und schützt das Gesicht nicht vor der Sonne.

Segel-Cap/ Segelkappe

Auch Segelkappen sind sehr verbreitet unter Seglern. Der enorme Vorteil ist der gute Sonnenschutz fürs Gesicht, den die großen Schirme Ihnen bieten. Besonders warm hält eine Segel-Cap, die nicht einmal die Ohren abdeckt, allerdings nicht. Dafür sind Segelkappen oft atmungsaktiv. Sie eignet sich aus diesen Gründen vor allem für Törns in warmen und sonnigen Segelrevieren.

Kapitänsmütze

Segler mit Kapitänsmütze

Die Kapitänsmütze ist die vielleicht bekannteste unter den Segelmützen. Aus modischer Sicht macht sie einiges her und der kurze Schirm schützt zumindest teilweise vor Sonne im Gesicht. Je nach Material der Kapitänsmütze ist auch leichter Regen während eines Törns kein Problem. Sie bleibt jedoch ein vor allem modisches Accessoire, dessen Funktionalität für sportlichere beziehungsweise aktivere Segeltörns eher eingeschränkt ist.

Südwester

Das Bild des klassischen, gelben Südwesters kennt wohl jeder. Der Südwester ist die Segelmütze, die am besten vor Wind und Wetter schützt. Der Südwester wird traditionell aus robustem Öltuch oder Kunststoff gefertigt. Auch bei starkem Regen sind Sie dank der langen Krempe davor geschützt, dass Wasser in die Kleidung läuft. Allerdings ist dieses Modell nicht besonders atmungsaktiv; bei hohen Temperaturen können Sie schnell ins Schwitzen kommen.

Wahl der Segelmütze: Das sollten Sie beachten

Nicht jedem Segler fällt die Auswahl der Segelmütze leicht. Dem einen ist es wichtiger, dass die Kopfbedeckung schön warm hält, der andere setzt auf guten Sonnenschutz. Wichtige Kriterien sind in jedem Fall das Klima im Segelrevier, die individuellen Vorlieben und der modische Geschmack. Es gibt nicht die perfekte Segelmütze für alle Segler und alle Reviere. Es kann sogar sinnvoll sein, je nach Revier und Witterung verschiedene Segelmützen im Wechsel zu tragen. Die Auswahl der Segelmütze ist also immer abhängig von Ihren Bedürfnissen. Im Folgenden haben wir eine Checkliste erstellt, die die entscheidenden Merkmale einer Segelmütze enthält und Ihnen bei der Entscheidung für ein Modell behilflich sein kann.

Checkliste: Wichtige Eigenschaften einer Segelmütze

  • wasserdicht oder wasserabweisend, Regenschutz
  • ausreichender Sonnenschutz
  • ausreichend wärmend
  • angenehm über längere Zeit zu tragen
  • richtige Größe
  • angenehmes Material
  • modische Aspekte

Weitere interessante Themen