Optimaler Schutz für ihre Gesundheit

Auslandsreise-Krankenversicherung

Die Auslandsreise-Krankenversicherung ist eine nützliche Versicherung für Ihren Segeltörn. Wenn Sie auf Reisen gehen, sollten Sie nicht nur an notwendige und nützliche Versicherungen für Ihre Segelyacht denken, sondern auch an Ihre Gesundheit. Schnell ist ein Unfall passiert, oder eine Erkrankung verhindert die Weiterfahrt – nun müssen Sie sich in einem fernen Land behandeln lassen.

Eine Reiseversicherung für das Ausland schützt Sie vor Ablehnung der Kostenübernahme durch Ihre gesetzliche Krankenversicherung.

Manchmal hilft selbst die beste Bordapotheke nicht mehr, um wieder von alleine fit zu werden. Schlimm genug, dass Sie in Ihrem wohlverdienten Urlaub krank sind. Wenn Sie jetzt auch noch auf den meist hohen Kosten sitzen bleiben, ist der Frust groß. Damit Ihnen das nicht passiert, sollten Sie im Vorfeld eine Auslandsreise-Krankenversicherung abschließen.

So übernimmt die Versicherungsagentur die Kosten für die notwendigen Heilbehandlungen im Ausland. Im Krankheitsfall haben Sie damit also eine Sorge weniger!

Auslandsreise-Krankenversicherung

Wann ist eine Auslandsreise-Krankenversicherung sinnvoll?

Eine Auslandsreise-Krankenversicherung ist dann sinnvoll, wenn Ihre Krankenversicherung Sie nicht auf Reisen in internationalen Gewässern und fernen Ländern schützt.

Sollten Sie in Deutschland gesetzlich versichert sein, so müssen Sie für Ihren Segelcharter ins Ausland eine zusätzliche Auslandsreise-Krankenversicherung abschließen, um vor Ort Heilbehandlungen im vollen Umfang erstattet zu bekommen. Sollten Sie eine private Krankenversicherung haben, so deckt diese in der Regel auch die Kostensicherung für Heilbehandlungen im Ausland ab.

Informieren Sie sich im Vorfeld jedoch genau bei Ihrer Krankenkasse über die genaue Leistungsabdeckung im Ausland und schließen Sie, wenn nötig, unbedingt rechtzeitig Ihre Auslandsreise-Krankenversicherung ab. Mit einer guten Vorsorge sparen Sie nicht nur Kosten, sondern genießen möglicherweise auch bessere Behandlungsangebote vor Ort.

Die richtige Vorgehensweise im Krankheitsfall

Sollten Sie während Ihrem Segelurlaub im Ausland erkranken, so gehen Sie wie folgt vor. Handelt es sich um keine ernsthafte und schwerwiegende Erkrankung, empfiehlt sich immer ein Anruf bei Ihrem Versicherer vor dem Besuch beim Arzt. So können Sie sich womöglich noch wertvolle Tipps von Ihrem Berater der Auslandsreise-Krankenversicherung abholen und anfallende Fragen klären. Ebenso informieren Sie Ihre Auslandsreise-Krankenversicherung über Ihre Erkrankung.

In der Regel erhalten Sie bei Ihrer Auslandsreise-Krankenversicherung einen 24 Stunden-Rundum-Schutz, die sogenannte Notrufzentrale, die Ihnen telefonisch weiterhilft. Sollten Sie sich jedoch notfallmäßig in ärztliche Behandlung begeben müssen, fällt der Anruf Ihrerseits weg. In diesem Fall können Sie eine nahestehende Person damit beauftragen, Ihre Versicherung zu kontaktieren. So kann auch schnellstmöglich ein eventueller Rücktransport nach Deutschland eingeleitet werden. 

Generell gilt: Kleine Beträge von ambulanten Arztbesuchen sollten Sie vor Ort selbst begleichen und die Belege in der Heimat Ihrer Auslandsreise-Krankenversicherung zukommen lassen. Diese erstattet Ihnen die Kosten zurück. Größere Rechnungen, wie Operationen oder einen stationären Krankenhausaufenthalt begleicht Ihre Auslandsreise-Krankenversicherung hingegen direkt. Das Krankenhaus rechnet mit der Versicherung ab.

Was sichert die Auslandsreise-Krankenversicherung genau ab?

Eine Auslandsreise-Krankenversicherung sichert Ihre Krankenbehandlung außerhalb von Deutschland ab. Sollten Sie während Ihrem Segeltörn erkranken und im Ausland einen Arzt aufsuchen müssen bzw. in ein Krankenhaus eingeliefert werden, kommt Ihre normale Krankenversicherung hierfür meist nicht (im vollen Umfang) auf. Auf den Kosten bleiben Sie als Patient schlussendlich sitzen. Ihre gesetzliche Krankenversicherung greift normalerweise nur bei notwendigen Behandlungen innerhalb der Europäischen Union. Hier jedoch auch nur in Staaten, die das Schengener Abkommen unterzeichnet haben.

Der Haken an der Sache: Auch wenn Sie aufgrund eines Notfalls in einem EU-Staat mit Schengener Abkommen eine Heilbehandlung durchführen lassen müssen heißt dies nicht automatisch, dass Ihre deutsche Krankenkasse die kompletten Kosten übernimmt. Meist zahlt die Krankenversicherung nur die Höhe des Betrags, der für diese Behandlung in Deutschland üblich wäre. Berechnet das Land mehr, haben Sie diese Kosten zu tragen. Haben Sie jedoch eine Auslandsreise-Krankenversicherung abgeschlossen, so werden diese zusätzlichen Kosten für die Heilbehandlungen übernommen. Diese Zusatzversicherung ist somit eine sinnvolle Absicherung für Ihre Gesundheit und Ihren Geldbeutel.

Welche Bereiche deckt der Versicherungsschutz einer Auslandsreise-Krankenversicherung genau ab?

  • Stationäre und ambulante Heilbehandlungen
  • Notwendige Zahnbehandlungen bei Schmerzen
  • Krankentransporte im Ausland
  • Die Überführung nach Deutschland
  • Kostenübernahme für verordnete Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmittel

Wann und wie schließen Sie Ihre Versicherung am besten ab?

Wie bei jeder anderen Versicherung gilt auch hier: Schließen Sie Ihre Auslandsreise-Krankenversicherung rechtzeitig ab. Planen Sie für die Suche nach dem passenden Versicherer dementsprechend genügend Zeit ein und vergleichen Sie Angebote. Die optimale Vorgehensweise für Ihren perfekten Versicherungsschutz ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Vorbereitungen für den Segeltörn. Abschließen können Sie eine Auslandsreise-Krankenversicherung einfach und bequem online.

Wichtig ist: Beachten Sie unbedingt die Abschlussfrist! Diese liegt bei 30 Tagen vor Reiseantritt. Sollten Sie Ihre Reise kurzfristig buchen, so müssen Sie Ihre Auslandsreise-Krankenversicherung spätestens 3 Werktage später abgeschlossen haben. Vergessen Sie ebenso nicht, Ihre Prämie rechtzeitig zu zahlen. Denn der Versicherungsschutz tritt erst nach deren Zahlung in Kraft!

Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

Die Höhe des Beitrags für Ihre Auslandsreise-Krankenversicherung richtet sich nach vielen Faktoren. Diese sind u.a. Ihr Alter, Geschlecht, Einkommen, die Dauer des Versicherungsschutzes etc. Viele Versicherungen bieten Ihnen auf Ihrer Website einen Tarifrechner an, mit dem Sie bequem von zu Hause aus Ihre Beiträge berechnen können. So haben Sie im Vorfeld einen groben Überblick über die anfallenden Kosten. Maßgeblich ist auch die Laufzeit Ihrer Auslandsreise-Krankenversicherung. Eine Versicherung über einen Zeitraum von einem Jahr kommt Sie in der Regel günstiger, als eine Auslandsreise-Krankenversicherung nur für einige Wochen. Nachfragen lohnt sich:  Stellen Sie Ihren Leistungsantrag an Ihre gewünschte Versicherungsagentur und lassen Sie sich ein persönliches Angebot machen. Viele Versicherungen bieten maßgeschneiderte Pakete für Ihre Kunden an.

Weitere interessante Themen