Strand, Meer und Wind

Segeln in Cuxhaven

Dieses Gebiet gilt unter Seglern als äußerst abwechslungsreiches Revier. Hier können Anfänger genauso gut Segeln lernen wie anspruchsvollere Segler unvergessliche Törns fahren. Besonders die Elbmündung gilt eher als Revier für Fortgeschrittene. Von hier aus bietet sich für eine geübte Crew ein idealer Ausgangspunkt für einen langen Segeltörn Richtung Nordsee.

Ob Anfänger oder Fortgeschrittene – das Segelrevier an der Nordsee eignet sich für Jedermann

Als idealen Standort für Anfänger bieten viele Segelschulen und Charterpartner hier Schnupperkurse, Skippertrainings und Gelegenheiten zum Mitsegeln für interessierte Segler an. Sie Segeln so an Bord mit anderen Anfängern und gestalten den Törn aktiv mit. Unter Segel lernen Sie von einem erfahrenen Skipper alle wichtigen Fertigkeiten, die zum Segeln notwendig sind. So sind Sie bestens auf die Prüfung für den nächsten Segelschein vorbereitet.

Segeln Cuxhaven: Panorama

Alle Informationen zum Segeln in Cuxhaven

Geographie Cuxhaven ist die Kreisstadt des Landkreises Niedersachsen und die drittgrößte Stadt an der Niedersächsischen Nordseeküste. Genauer gesagt liegt Cuxhaven geographisch an der Mündung der Elbe in die Nordsee. Der Hafen der Stadt zählt zu den größten Fischereihäfen in Deutschland. Hier treffen sich Touristen nicht nur zum Segeln, sondern auch zum Erholungsurlaub. Das gesunde Klima und die jodhaltige Luft ziehen jährlich viele Menschen in den Kur- und Badeort.
Hauptsaison Besonders in den Sommermonaten kommen Sie beim Segeln in Cuxhaven voll auf Ihre Kosten. In dieser Zeit bieten sich in den Segelrevieren in Deutschland rund um Nord- und Ostsee die besten Bedingungen für unbeschwerte Segeltörns. Doch auch wenn Sie bereits früher in See stechen möchten, bereits ab dem Frühjahr ist die Wettersituation in und um Cuxhaven zum Segeln geeignet. Ab April/Mai bis in den September finden Sie hier ideale Segelbedingungen vor.
Klima Durch die Nähe zur Nordsee gehören schnelle Wetterwechsel und maritimes Klima zum täglichen Wetter-Bild. Das Positive hieran ist jedoch, dass so langanhaltender Regen beim Segeln in Cuxhaven eher selten zu beobachten ist. Bei besten klimatischen Bedingungen und Temperaturen zwischen 12-19 °C können Sie bei etwa fünf bis sieben Sonnenstunden am Tag rund um Cuxhaven Segeln.
Wind & Wasser Die Segelsaison endet im September, da ab Mitte Oktober kaltes Klima und schwere Herbststürme Cuxhaven erobern und die Liegeplätze teilweise überfluten. In den Sommermonaten liegen die Wassertemperaturen bei gutem Wetter um die 20 °C. So können Sie während dem Segeln bei warmen Temperaturen auch hin oder wieder eine Abkühlung im Wasser einplanen. Durch die Nähe zur Nordsee und dem mediterranen Klima finden Sie in Cuxhaven beim Segeln selten Probleme in Sachen Wind vor. Hier eine Flaute beim Segeln zu erleben ist eher selten der Fall – genauso wie Sommerstürme.
Währung Euro
Sprache Deutsch
Anreise Zum Segeln in Cuxhaven gelangen Sie über verschiedene Verkehrsmittel. Die meisten Segler bevorzugen die Anreise mit dem PKW oder der Bahn. Doch durch die gute Anbindung an die Nordsee ist eine Anreise ebenso per Schiff möglich. Von Hamburg aus erreichen Sie Ihr Ziel täglich in den Monaten von März bis Oktober mit dem Katamaran „Halunder Jet“. Soll die Anreise schneller erfolgen, dann können Sie Cuxhaven auch per Flugzeug erreichen. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Hamburg-Fuhlsbüttel und Bremen. Eine Anreise ist ebenso mit einem Kleinflugzeug über den Seeflughafen Nordholz möglich.
Ortszeit Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit
Einreise Gültiger Personalausweis oder Reisepass
Notfall Die allgemeine ärztliche sowie notfallmedizinische Versorgung beim Segeln in Cuxhaven entspricht dem europäischen Standard. Hier finden Sie im Notfall gut ausgestattete medizinische Einrichtungen sowie ausgebildetes Fachpersonal vor. Denken Sie beim Segeln auch immer an Ihre Versicherungskarte, die Sie bei medizinischem Bedarf vorzeigen können.
Sehenswert Cuxhaven bietet für seine Touristen eine gut strukturierte sowie ausgebaute Infrastruktur. Neben den vielen Möglichkeiten zum Schwimmen, Segeln und Wassersport können Sie hier auch einige touristische Attraktionen besuchen. Die Aussichtsplattform „Alte Liebe“ ist ein ehemaliger Anlegepunkt für Schiffe und Wellenbrecher. Heute finden sich hier Gäste des Nordseeheilbads ein, um die gute Aussicht zu genießen. Auch die Kugelbake ist als bekanntes Wahrzeichen immer einen Ausflug wert. Die Kugelbake steht an einem stark befahrenen Schifffahrtsweg in Cuxhaven-Döse und war ehemals ein wichtiger Orientierungspunkt für die Schifffahrt. Geographisch gesehen endet hier die Elbe, und die Nordsee beginnt. Das Wahrzeichen der Stadt findet sich auch im Stadtwappen wieder.
   

Weitere interessante Themen