Weiße Strände, klares Wasser

Segeln bei Alicante

Die Provinz Alicante liegt mit ihrer Costa Blanca im Südosten Spaniens am Mittelmeer und bietet vielfältige Möglichkeiten zum Segeln für Groß und Klein. Costa Blanca, was so viel wie „die weiße Küste“ heißt, ist ein Name, den man dem Gebiet in den 1950er Jahren wegen der weiß gestrichenen Häuser und den weißen Sandstränden gegeben hat.

Alicante ist für azurblaues Wasser und traumhafte Strände bekannt.

Neben der Costa Brava und der Region Valencia gehört die Costa Blanca zu den beliebtesten Segelgebieten an der Mittelmeerküste der iberischen Halbinsel. Auch die Balearen sind ganz in der Nähe und Segeltörns, die von Mallorca nach Alicante gehen sind äußerst beliebt. Die Costa Blanca kann mit über 20 Marinas und Häfen, 9000 Anlegestellen und drei Schifffahrtsstationen aufwarten und ist damit infrastrukturell perfekt auf Segler aus aller Welt eingestellt. Entdecken Sie das vielfältige Angebot des Reviers und kombinieren Sie Ihren Segelurlaub mit einem Tauchgang oder entdecken Sie die verträumten kleinen Häfen entlang der Costa Blanca.

Segeln Alicante: Panorama

Alle Informationen zum Segeln bei Alicante

Geographie Die Provinz Alicante, mit der gleichnamigen Hauptstadt, ist Teil der autonomen Region Valencia. Der rund 220 lange Küstenabschnitt der Costa Blanca zieht sich von Dénia im Norden bis Pilar de la Horadada im Süden und bietet eine Vielzahl an Anlegemöglichkeiten mit jeglichem Komfort. Entlang der Küsten finden Sie zahlreiche weiße Strände und geschützte Buchten, die sich erstklassisch zum Segeln, Ankern, Baden und Tauchen eignen – Ein Urlaubsort für die gesamte Familie. Schöne Hafenstädte, wie Alicante und Denia bezaubern Sie mit ihrem pittoresken Charme und selbst die Inseln Ibiza und Formentera sind innerhalb eines Tagestörns zu erreichen.
Hauptsaison Alicante ist bekannt für seinen Hoteltourismus, deswegen ist natürlich auch an der Costa Blanca die Hauptsaison der Sommer – Von Juni bis September sind die Strände und Städte voll. Aber auch für Segelfreunde lässt sich vieles entdecken und erleben, die Segelsaison dauert von Anfang April bis Oktober. Trotz der vielen Anlegemöglichkeiten kann es im Sommer doch manchmal ein bisschen eng werden. Diesen Umstand sollten Sie in Ihren Törn Vorbereitungen unbedingt beachten.
Klima Wegen ihres milden und mediterranen Klimas ist die Costa Blanca ein beliebtes Reiseziel für Segler. Im Sommer können Sie mit konstanten Temperaturen von über 25°C rechnen, gerne wird es auch über 30°C. Bei 24°C Wassertemperatur haben Sie dann das perfekte Wetter zum Baden und entspannen. Selbst im Winter klettern die Temperaturen nur selten unter 10°C, weswegen Sie in diesem Revier ganzjährig segeln können. Alicante lädt zu charmanten Kurztrips ein, um dem Wetter in Deutschland zu entfliehen.
Wind & Wasser Segelanfänger sind hier genau richtig aufgehoben - Navigatorisch unkompliziert und gut zu befahren kommt die Costa Blanca daher. Dank der geringen Beeinflussung durch Strömungen und Gezeiten und der flächendeckenden Markierung von Untiefen und Gefahrenstellen ist die Region Alicante ein ausgesprochen leichtes Segelrevier. Sie können mit einem ständig wehenden, manchmal starken Wind rechnen, der Ihr Boot leicht aufs Meer hinausbringt. Der Mistral erreicht diese Region nur in abgeschwächter Form, dennoch kann es im Winter mitunter zu heftigen Winden und Stürmen kommen. Trotzdem ist das Gebiet hervorragend dazu geeignet, das Segeln zu erlernen oder Erfahrungen zu sammeln und gleichzeitig einen wunderbaren Sommerurlaub zu verbringen. Fortgeschrittene Segler kommen hier aber trotzdem auf Ihre Kosten: Tagestörns zu den nahegelegenen Balearen bieten sich nämlich genauso an, wie Profi-Tauchkurse und Wassersportaktivitäten.
Währung Auch in Spanien zahlt man mit dem Euro.
Sprache Spanisch, Valencianisch
Anreise Der Flughafen von Alicante liegt zentral an der Costa Brava und bietet sich deswegen hervorragend als Startpunkt Ihres Segeltörns an, da man die beliebten Strandorte schnell und unkompliziert erreicht. Die Flugzeit von Deutschland aus beträgt meistens nicht mehr als zwei Stunden, Alicante kommt für einen Kurztrip also auch gut in Frage. Alternative Anreisemöglichkeiten sind Auto oder Zug. Beide Möglichkeiten sind natürlich mit mehr Zeitaufwand verbunden, können aber erheblich günstiger sein und auch mit einer interessanten Anreise durch Frankreich und Spanien verbunden werden.
Ortszeit Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit
Einreise Gültiger Personalausweis oder Reisepass
Reise- & Sicherheitshinweise Informationen erhalten Sie beim Auswärtigen Amt.
Notfall Die allgemeine ärztliche Versorgung in Spanien entspricht den gewohnten Standards in anderen Ländern Europas. Alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, haben einen Anspruch auf Behandlungen von Ärzten, Zahnärzten und Krankenhäusern etc., soweit dringend erforderlich. Es empfiehlt sich allerdings vor Antritt der Reise eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, die von Ihrer normalen Versicherung nicht übernommen werden (Beispielsweise einen Rücktransport nach Deutschland etc.). Die Deutsche Botschaft befindet sich in Madrid und ist Anlaufstelle für besondere Fälle und Anfragen.
Sehenswert Entdecken Sie als Freizeitskipper die „weiße Küste“ von einer ganz neuen Seite, fernab von überlaufenen Hotels. Die geschützten Buchten entlang der Provinz Alicante laden nicht nur zum Ankern und Verweilen ein, sondern sind auch noch tolle Tauch- und Motorboot-Spots. Die Stadt Alicante bietet neben vielen barocken Gebäuden und der Burg „Castillo de Santa Barbara“ eine bunte Altstadt und viele interessante Museen. Statten Sie den kleinen Parks in der Innenstadt einen Besuch ab und erleben Sie das spanische Hafenleben hautnah. Eine andere atemberaubende Hafenstadt ist Denia, die bereits im römischen Reich für ihren Schiffsverkehr bekannt war. Der alte Hafen und die vielen Qualitäts-Fischrestaurants sind sehr sehenswert und falls Sie mal genug von Städten und Wasser haben, gibt es ganz in der Nähe ein bezauberndes Naturschutzgebiet.

Weitere interessante Themen